Schule ist blöd? Vom Verweigern bis zum Wohlfühlen

In diesem Kurs befassen wir uns mit den Auswirkungen von Entwicklungsverzögerungen auf das Wohlbefinden der SchülerInnen in der Schule.

Entwicklungsverzögerung kann von Migräne, nächtlichen Albträumen, erneutes Einnässen nach der Einschulung, bis hin zu Schulverweigerung viele unterschiedliche Symptome zeigen. Diese oft unerklärlichen Zeichen stellen sowohl Eltern als auch Lehrkräfte vor eine grosse Herausforderung.

Wir zeigen einfache, konkrete und unkomplizierte Möglichkeiten, diesen oft leidenden Kindern den Schulalltag zu erleichtern, damit auch sie gerne in die Schule gehen. Mit diesen einfachen Massnahmen ergänzen und unterstützen Sie die schulische Heilpädagogik und können so ungenutzte Ressourcen freilegen.